Auf ein Wort!

... zurück zur Startseite



alle Einträge:   NEU: 29.06.2017  ·  05.01.2017  ·  24.05.2016  ·  01.10.2015  ·  01.07.2015  ·  24.03.2015  ·  04.01.2015  ·  28.09.2014
30.09.2012
Auf ein Wort - 4. Quartal 2012
Liebe Vereinsmitglieder!

Das Jahr 2012 war bis heute ein gutes Jahr für Turbine! Die Anzahl der Mitglieder ist auf 82 angestiegen und die Ruderaktivitäten sind vielfältig.

Eine starke Jugendabteilung, dank der umsichtigen Leitung von Liane und Philipp, hat einen wesentlichen Anteil, der auch auf die jungen Erwachsenen ausstrahlt. Diese Stärke wurde mit dem Sieg im Vereinscup auf der Stecke von Schmöckwitz nach Grünau erneut unter Beweis gestellt. Der Akademische Ruderclub hat mit einem gemischten Boot die Silbermedaille errudert, deutlich vor dem Altersboot von Turbine.
Erfreulich sind die vielfältigen Fahrten, zu denen sich die unterschiedlichen Gruppen im Verein zusammenfinden. So wurden neben den beliebten Fahrten von Winfried Ergänzungen möglich.

Diese begrüßenswerten Aktivitäten bedürfen weiterer Investitionen in die Zukunft. Das geplante Boot - ein Vierer/ Fünfer - konnte noch nicht bestellt werden, da zum einen die Zuschüsse noch in Frage stehen, zum anderen aber auch der Eigenanteil der Spenden in Höhe von 6000.- Euro erst bei der Hälfte der geplanten Summe liegt. Um der Erreichung dieses Spendenziels neuen Schwung zu verleihen, haben wir eine in mehrfacher Hinsicht sinnvolle Idee auf den Weg gebracht. Zum Preis von je 50.- Euro liegen demnächst Tücher (55x55 cm) und Krawatten zum Verkauf bereit, die ganz individuell für unseren Verein gestaltet und produziert wurden. Das Material ist Polyester, gemustert in den Turbine-Farben blau-weiß-rot und verziert mit dem Logo unserer Fahne sowie dem Text „RCTG seit 1952“. Im Jahr des 60. Gründungsjubiläums erhält damit jedes Mitglied die Möglichkeit, sich mit identitätsstiftenden Kleidungsstücken zu schmücken und gleichzeitig eine Spende zum Boot beizutragen. Im Verkaufspreis von 50.- Euro beläuft sich der Anteil der Selbstkosten für die Produktion (mehrere Entwürfe bis zum endgültigen Design, Einrichtung von Maschinen und Webkarten, Probedruck zwecks Freigabe, Herstellung und Lieferung) auf ein Drittel. Die anderen zwei Drittel kommen dem Bootskauf zugute. Die modischen Tücher und Krawatten sind ein ideales Geschenk zu Weihnachten und sollten in der Planung sowohl Eurer Wunschzettel als auch Eurer Gabentische reiche Berücksichtigung finden!
Für das Boot sind aber auch weitere Spenden durch Überweisung notwendig und willkommen. Aber auch für das Wintertraining ist eine weitere Investition eines gebrauchten Ergometers erforderlich.
Um die Finanzen in Ordnung zu halten, werden wir im kommenden Jahr die Zimmerpreise für die modernisierten Doppelzimmer auf 12.- Euro pro Übernachtung anheben. Die geplante Anpassung der Getränkepreise hat zu heftigen Protesten geführt, insbesondere die des Bieres von 1.- Euro auf 1,50 Euro. Es ist wie in Marokko, wenn der Brotpreis angehoben wird.
Trotz der guten Mitgliederentwicklung werden wir um einen Inflationsausgleich und damit um eine moderate Anhebung der Mitgliedsbeiträge plus 2.- Euro im Monat nicht herumkommen.

Die Aktivitäten zum Umzug unserer Boote aus den Hallen des Nachbargebäudes sind gut vorangekommen. Restliche Arbeiten an der Fensteranlage unserer Bootshalle werden wohl erst im nächsten Sommer erledigt werden können, da die Kälte und Stürme des Herbstes sich ankündigen. Nun konzentrieren wir uns auf den Bau der Bootsablagen. Die dafür notwendigen Ausziehtraversen konnten wir kostenfrei als gebrauchte von „Arkona“ bekommen, mit einem herzlichen Dankeschön. Nach einer abschließenden Versiegelung des neuen Hallenbodens können dann Boote eingelagert werden.
Die Räumung des Werkstattraumes unter der Terrasse und die Renovierung zur Aufnahme der Skulls und Kleinteile ist die nächste große Aufgabe.
Es verbleibt uns in dem Nachbargebäude eine eingeschränkte Halle, die wir schon jetzt von den Kanuten erhalten haben. Da diese Halle noch zu unseren heutigen Hallen mit einer Kalksandsteinmauer getrennt wird, die aber leider aus Brandschutzgründen auf unserer Hallenseite steht, können nur auf einer Seite mit Auslegern versehene Boote gelagert werden. Die gegenüber liegende Seite eignet sich deshalb vermutlich nur für abgeschlagene Boote für Wanderfahrten oder als Lager.

In den Vorgesprächen zu einer Vertragsverlängerung mit dem ARC wurde deutlich gemacht, dass eine Fortführung des Vertrages gewünscht ist und man die Leistungen von Turbine anerkennt und dankbar ist.
Sorge macht man sich von der Seite des ARC, wie man zukünftig Großreparaturen wie z.B. Dach oder Heizung bezahlen soll. Um hier etwas genauere Zahlen zu bekommen, wird zurzeit eine Ausschreibung vorbereitet, die als erstes Los eine Dacherneuerung des Wohnhauses mit Rekonstruktion von Giebel, Dachgaube und Bieberschwanzeindeckung (wenn möglich mit Dämmung) beinhaltet. Von Interesse ist hier auch, wie weit es gelingt, über Denkmalschutz und Großspenden aus dem ARV dies zu finanzieren.

Die nächste Periode eines neuen Vorstandes steht bevor mit einer Wahl im März/ April 2013. Einige Mitglieder des amtierenden Vorstandes stehen nicht zur Wiederwahl bereit, so müssen wir neue Mitglieder für dieses Gremium werben. Ich lade alle Interessierten zu einem vorbereitenden Gespräch zu diesem Thema am 08.11.2012 um 18:00 bei Turbine ein.
Die Jugendabteilung arbeitet bereits an möglichen Nachfolgeregelungen, so werden Sonja, Lea und Jan zum Jugendleiter-Lehrgang entsendet.

Noch eine Bitte an alle Mitglieder, sorgsam mit unseren Dingen umzugehen. Dazu gehören,
dass die Boote gepflegt werden,
der Rundgang vor dem Verlassen des Hauses, ob die Heizungen herunter gedreht, die Fenster verschlossen, alle Lichter ausgeschaltet sowie Haustür und Außentore verschlossen sind.
Auch auf einer genauen und zeitnahen Eintragung von Entnahmen aus unserem Getränke- und Lebensmittelvorrat muss im Sinne der Gemeinschaft und Fairnis bestanden werden!

Der Herbst und Winter hat auch noch schöne Tage, die zum Rudern und Erreichen der Ziele genutzt werden können. Die 1000 km je Mitglied bleiben Ziel und Ansporn. Haltet Euch ran, Silke kümmert sich schon um die Trophäen für 2012!
Die Abschlussfahrt, das Abrudern und Wiking sind - wie auch die Weihnachtsfeier –Dinge, auf die wir uns freuen.

Heinz Lindecke