Veranstaltungen

... zurück zur Startseite




Zu unserem Veranstaltungsplan
Dieser öffnet in einem gesonderten Fenster, Ihr findet dort die aktuelle Planung unserer Termine ...
Nachfolgend könnt Ihr unsere immer wieder interessanten Berichte aus dem Vereinsleben lesen (diese sind teilweise mit Fotos aus unserer Galerie verknüpft, sofern vorhanden ...). Aufgrund unserer vielen unterschiedlichen Aktivitäten sind die Berichte nach Jahren unterteilt.

201720162015201420132012201120102009200820072006200520042003

<<<    zurück zur Auswahl (2017)     |     02 / 2005:

....auf ein Wort

Liebe Ruderkameradinnen und Ruderkameraden!

... von Wilfried Tetzlaff(1.Vorsitzender RC Turbine Gr&uum)

Wieder ist eine Rudersaison vergangen, auf die unser kleiner Verein recht stolz sein kann.
Wir konnten, wie auch schon im vergangenen Jahr, wieder den ersten 1. Platz im großen Fahrtenwettbewerb des DRV für das Jahr 2003 entgegennehmen. Von insgesamt 28 Erfüllern wurden 26.800 km im Jahr 2003 gerudert.
Dieses Ergebnis konnten wir im Jahr 2004 noch steigern, von 34 Erfüllern wurden insgesamt 51.076 km gerudert!
Damit dürfte der RC Turbine Grünau wieder ein heißer Anwärter für den Pokal 2004 sein.
Zu diesem Ergebnis haben u.a. auch die vielen Wanderfahrten beigetragen, welche vom Wanderruderwart und von anderen Vereinsmitgliedern ausgeschrieben waren, wie die Pfingstfahrt auf dem Rhein, die Fahrt auf den Feldberger Gewässern, die Jugendfahrt zum Springsee, die Fahrt auf der Bleilochtalsperre und noch viele andere Fahrten, über die man auch in dieser Ausgabe der Zeitung oder der neu gestalteten Homepage nachlesen kann.
Wenn man über die Erfolge im Wanderrudern spricht, dürfen wir natürlich nicht die Regattaerfolge des RK Siegfried Winter vergessen, die so erfolgreich waren, dass er im Jahr 2004 wieder als Sportler des Stadtbezirks Treptow-Köpenick ausgezeichnet werden konnte.
Dazu nochmals herzlichen Glückwunsch!

Erwähnen kann man durchaus, dass erstmals seit langer Zeit ein Turbine-Achter an einer Regatta teilnahm und sich dabei wacker schlug!
Auf ein Neues also bei der Müggelseeregatta am 12.06.2005.

Nun könnte man denken, bei Turbine wurde soviel gerudert, dass für die Pflege des Bootsmaterials und Arbeiten am Bootshaus keine Zeit mehr blieb. Aber weit gefehlt.

Im Jahr 2004 wurden sage und schreibe 2.580 Arbeitsstunden von den Mitgliedern erbracht.
Herausragend hierbei ist die Renovierung des großen Saals. In nur wenigen Wochen ist es unter der Leitung des Ruderkameraden Heinz Lindecke gelungen, den Saal wieder in einen Zustand zu versetzen, der den Ausdruck Festsaal rechtfertigt. Auch dafür: ihm und allen Helfern ein Dankeschön.

Wenn wir dann auch noch Zeit für Feiern wie Fasching, runde Geburtstage, An- und Abrudern, Weihnachts- und Sylvesterfeier hatten, die Jugendgruppe mit allen, die wollten, eine Schnipseljagd auf dem Wasser durchführte, wir Gäste zur Frühjahrsregatta und den Deutschen Meisterschaften im Rudern in unserem Bootshaus begrüßen konnten, kann man wirklich sagen: Es war was los bei Turbine!
Nun geschieht dies alles natürlich nicht im Selbstlauf. Nur durch das Engagement aller Vereinsmitglieder können wir solche Ergebnisse auch in der Zukunft erreichen.

Die neue vor uns stehende Rudersaison bietet dafür reichlich Gelegenheit. Es muss ein neuer Vorstand gewählt werden, welcher die vielfältigen Aufgaben zu organisieren hat.
Es muss ein Ersatz für die auslaufende ABM-Tätigkeit vom Ruderkameraden Siegfried Winter gefunden werden - schließlich wollen wir auch in Zukunft in einem sauberen Bootshaus unserem Sport nachgehen.
Es muss die Auszeichnungsfeier für die Erfüller des Fahrtenwettbewerbes des LRV abgesichert werden, wofür wir am 13.03.05 die Gastgeber sind.
Es muss die Wiedervereinigungsachterfahrt im November 2005 organisiert werden, wo wir als Turbine ebenfalls Gastgeber sind.
Es muss der kameradschaftliche Kontakt mit dem Akademischen Ruder Club weiterhin aufrechterhalten und gepflegt werden - zum Nutzen beider Vereine.

Noch viele weitere Aufgaben stehen an, wie die Bootstaufe eines neuen C-Dreiers, die Durchführung der geplanten Wanderfahrten, die Betreuung von Gästen zu Regatten und Wanderfahrten und nicht zuletzt die Betreuung unserer Jugendgruppe mit dem Ziel der Einbindung von neuen Jugendlichen.

Wenn jeder dazu seinen Beitrag leistet, der eine oder andere vielleicht auch das vielfältige Angebot etwas mehr in Anspruch nimmt, sollte uns nicht bange sein.

Ich wünsche uns allen eine erfolgreiche Rudersaison 2005 und allzeit Riemen- und Dollenbruch!


Berlin, im Februar 2005

Letzte Aktualisierung / last update: 10.12.2017