Veranstaltungen

... zurück zur Startseite




Zu unserem Veranstaltungsplan
Dieser öffnet in einem gesonderten Fenster, Ihr findet dort die aktuelle Planung unserer Termine ...
Nachfolgend könnt Ihr unsere immer wieder interessanten Berichte aus dem Vereinsleben lesen (diese sind teilweise mit Fotos aus unserer Galerie verknüpft, sofern vorhanden ...). Aufgrund unserer vielen unterschiedlichen Aktivitäten sind die Berichte nach Jahren unterteilt.

201720162015201420132012201120102009200820072006200520042003

<<<    zurück zur Auswahl (2017)     |     05 / 2008:

Pfingsten 2008 in Berlin und Brandenburg

Mai 2008

... von Dorothée Bräuer
(Düsseldorfer RV von 1880 e. V.)

zu diesem Bericht gibt es Bilder --> ansehen
(Bilder vorhanden!)
Am 9. Mai traf sich die "Berufsjugend" des Düsseldorfer RV am Düsseldorfer Hauptbahnhof mehr oder weniger pünktlich (dank S-Bahn hätte Jan beinahe den IC verpasst), um nach Berlin aufzubrechen. Uns erwartete eine ruhige Zugfahrt mit bestem Catering - teils dank Stefans Verpflegungskünsten, teils dank 12-minütigem Aufenthalt in Stendal.
Am späten Abend trafen wir dann im Ruder Club Turbine Grünau ein, der uns dieses Jahr zu sich auf die Berliner und Brandenburger Gewässer eingeladen hatte. Ein Fass Bier spendiert von unserem Gastgeberverein und "Mitternachtssnack" ließen uns gemütlich den Abend ausklingen und in Clemens’ Geburtstag reinfeiern.
Am nächsten Tag trafen wir uns nach einem ausgezeichneten Frühstück bei strahlendem Sonnenschein am Steg des Bootshauses, wo schon unsere 16 Berliner Mitruderer eingetroffen waren. Los ging es von Grünau bis Prieros. Höhepunkte an diesem Tag stellten die "Schurre" (eine Art Umtragestelle) und "Kuddel’s lustige Bierstube" dar. Nach einer Fahrt durch die allerschönste Natur trafen wir im Bungalowpark in Prieros ein. Bei Soljanka und Salat stärkten wir uns, schließlich mussten unsere Jungs das vom Landdienst auf einer Baumwurzel festgeparkte Auto mit vereinten Kräften befreien.
Am nächsten Tag machten wir von Prieros aus eine Sternfahrt über den Hölzernen See und die Schmölde. Mittags legten wir an einem Biergarten an, dessen Schönheit nur von Live-Musik im WDR4-Stil [das ist vergleichbar mit Antenne Brandenburg; d. Red.] überschattet wurde. Bei Fischbrötchen und kühlem Radler wurde sich gestärkt und nach einer Ruhezeit weitergerudert. Abends in Prieros genossen wir das kühle Nass des Wassers und warteten vergeblich auf unseren letzten Vierer. In diesem Boot fanden sich fünf "Artgenossen", die dank ihrer Biergartenvorliebe zu den besten Freunden wurden und deshalb den Tag so lange wie möglich gemeinsam verbringen wollten.
Als das lang ersehnte Boot endlich ankam, genossen wir alle gemeinsam das frisch gegrillte Abendessen. Der Abend ging dann aber schnell zu Ende, weil wir am nächsten Tag früh aufstehen mussten, da wir am frühen Abend bereits in Berlin wieder unseren Zug nach Hause erreichen mussten.
Doch auch an diesem Tag bot man uns "Action". Ein blinder Passagier, nämlich eine Ringelnatter, hatte sich während der Nacht in unser Boot geschlichen und wurde vom kreischenden Bootsführer erst auf dem Wasser bemerkt. Wolfgang entfernte sie heldenhaft in der Mittagspause. Zurück bei Turbine genossen wir noch frisch geduscht Kaffee und Kuchen, bevor es zum Bahnhof Südkreuz ging. Hier wartete schon unser Zug auf uns, der uns nach dieser wunderschönen Pfingstfahrt nach Hause brachte.
Unser lieber Fahrtenleiter Paul ging mit uns auf Rückreise und stieg in seiner neuen Heimatstadt Dortmund aus.
Lieber Paul, du hast uns wunderschöne Pfingsttage bereitet. Was du für dieses tolle Wetter bezahlt hast, konnten wir aber immer noch nicht herausfinden… Wir danken auch dem Ruder Club Turbine Grünau. Um unsere Stimmung noch einmal in Worte zu fassen bitte ich jetzt alle zu einem Kanon: "Froh zu sein bedarf es wenig und wer froh ist, ist ein König!"

Letzte Aktualisierung / last update: 10.12.2017