Veranstaltungen

... zurück zur Startseite




Zu unserem Veranstaltungsplan
Dieser öffnet in einem gesonderten Fenster, Ihr findet dort die aktuelle Planung unserer Termine ...
Nachfolgend könnt Ihr unsere immer wieder interessanten Berichte aus dem Vereinsleben lesen (diese sind teilweise mit Fotos aus unserer Galerie verknüpft, sofern vorhanden ...). Aufgrund unserer vielen unterschiedlichen Aktivitäten sind die Berichte nach Jahren unterteilt.

201720162015201420132012201120102009200820072006200520042003

<<<    zurück zur Auswahl (2017)     |     06 / 2010:

Der Mond ist aufgegangen ...

... von Heinz Lindecke

zu diesem Bericht gibt es Bilder --> ansehen
(Bilder vorhanden!)
Der Mond ist aufgegangen … prima Idee und tolle Ausführung! Am 28.05.2010 war der Vorstand von der Jugend gebeten worden, in den Verein zu kommen. Der Titel lautete "Mondscheinfahrt". Ich war gespannt, und kam aus einer turbulenten Geschäftswoche am Freitagabend in den Verein. Meine Silke hatte von einem Telefonat mit Christel Schwiemann berichtet, dass diese schon die "Tische geschrubbt" habe. Aber viel besser: Christel hatte die "Fische geschuppt" und einen Räucherofen mitgebracht. Ein tolles Abendessen mit Köstlichkeiten eröffnete das Ereignis. Ein schön vorbereiteter Tisch und eine fröhliche Runde aus Jugendlichen und Vorstand setzte sich in der Veranda zusammen.
Das Ziel, sich besser kennen zu lernen, wurde im Anschluss sofort in Angriff genommen. Liane hatte Aufgaben vorbereitet, die es zu lösen galt. Die Gruppen, die hier gegeneinander antraten, waren gerecht so ausgelost, dass Jung und Alt sich kräftig mischten. Der Mensch ist ehrgeizig und will gewinnen, so war jede Gruppe mit dampfenden Köpfen bemüht, den Sieg zu erlangen.
22 Uhr: der Mond soll kommen und wir auf das Wasser. In bunter Mischung aus Jugend und Vorstand in drei Vierern auf das Wasser. Die Spannung stieg - war es wirklich der richtige Tag für Vollmond? Oder doch Neumond, wie es ja auch schon passiert sein soll in falscher Deutung des Symbols im Kalender?
Die Augen gewöhnten sich schnell an die Lichtverhältnisse ohne Mond. Irritation nur an der Bammelecke, wo eine neue Steuerbord-Leuchtboje dem beleuchteten Leitpfahl Konkurrenz macht.
Dann, oh herrlicher Anblick, die Mondscheibe über dem dunklen Wald. Voll und rund, rötlich und riesengroß. Ein Moment der Ehrfurcht, ein Erlebnis.
Die drei Boote mit den Hecklichtern zogen wie Glühwürmchen zur Krampe und dort bis zum Ende bei ruhigem Wasser ohne Wind. Der Mond war aufgegangen, aber er blieb in der Position und verharrte über dem Wald. Wenn man doch mehr wüsste über die Bahn, wann er wirklich hoch steigt über den Horizont. Egal, auch den Rückweg fanden die Boote sicher, auch wenn unbeleuchtete Motorboote den Weg kreuzten.
Die zurückgebliebene Mannschaft hatte eine Befeuerung der "Landebahn" aufgesteckt und den Feuerkorb entzündet. Der junge, neue Tag (1 Uhr) klang mit einer gemütlichen Runde um das Feuer und der Siegerehrung für den vorangegangenen Wissenswettbewerb aus. Danke für diese tolle Idee und die erlebnisreiche Mond-Nacht!

Letzte Aktualisierung / last update: 05.10.2017